Treffen Sie die Köche

LEO BESNARD

Leo Besnard ist ein versierter Schweizer Küchenchef, der sich in der Welt der Kochkunst einen Namen gemacht hat. Mit seiner Leidenschaft für die Gastronomie und seinem Streben nach Exzellenz hat Leo Besnard Aufmerksamkeit und Anerkennung für seine außergewöhnlichen Fähigkeiten in der Küche erlangt. Mit gerade einmal 26 Jahren wurde er für seine Arbeit im renommierten Restaurant L'Oiseau Blanc im Pariser Stadtteil Péninsule mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Heute, als Chefkoch der Auberge du Lion d'Or in Cologny, Schweiz, beeindruckt Chef Besnard weiterhin mit seinem innovativen und zeitgenössischen Ansatz der französischen Küche. Seine Gerichte sind ein Beweis für seine Kreativität, seinen exquisiten Geschmack und seine Hingabe, das Beste aus den Zutaten herauszuholen.

PIERRE HERMÉ

Pierre Hermé, weltbester Pâtissier des Jahres 2016 und ehemaliger Mitarbeiter von so renommierten Häusern wie Gaston Lenôtre, François Clerc, Ladurée und Fauchon, gilt als revolutionärer Chefkoch im Bereich der Patisserie. Er ist der Schöpfer des Konzepts der "Haute-Pâtisserie" und zeichnet sich durch seine reinen, schnörkellosen Kreationen aus, die einzigartige Kombinationen von Geschmäckern und Aromen bieten, inspiriert von seinen Reisen und Erinnerungen.

Pierre Hermé, der den Spitznamen "Picasso der Patisserie" trägt, ist für seine außergewöhnliche Kreativität bekannt, insbesondere für seine Makronen, die wahre Kunstwerke des Essens sind. Sein Vermächtnis inspiriert nach wie vor Konditoren auf der ganzen Welt. Jede seiner Kreationen verkörpert die Exzellenz der französischen Pâtisserie, wobei er mit der Tradition bricht und die Grenzen der Innovation verschiebt.

Mit Komo Monaco ist Pierre Hermé nun an der Spitze eines Imperiums in Monaco angekommen.

AMELIE LACROIX

Amélie Lacroix wurde in eine Gastronomenfamilie hineingeboren und entwickelte eine Leidenschaft für den Service, die sie einige Jahre später zu einer Karriere in der Sommellerie führen sollte. Nach ihrem Studium des Hotel- und Gaststättenwesens vertiefte sie ihr Interesse am Wein durch verschiedene Praktika. Anschließend spezialisierte sie sich im Dorchester in London unter der Leitung von Alain Ducasse auf die Sommellerie. Um ihren Horizont zu erweitern, zog Amélie nach Australien, um ihre Fähigkeiten als Sommelier im Fine Dining Rockpool Bar & Grill in Melbourne zu verbessern, eine beeindruckende Weinkarte aufzubauen und ihr Wissen über ausländische Weine zu erweitern. Im Jahr 2020 verließ sie das Land, um in einem neuseeländischen Weingut zu arbeiten und in die Weinherstellung einzutauchen. Ein Jahr später kommt sie in die Schweiz und wird Sommelier im Le Vallon, bevor sie die Rolle des Chefsommeliers im renommierten Lion D'or in Cologny übernimmt. In Zusammenarbeit mit Fabien Mene, dem besten Sommelier der Schweiz 2021, widmet sich Amélie dem Reichtum der Schweizer Weinberge. Mit ihrem Erfahrungsschatz und ihrer grossen Leidenschaft für Wein bringt sie eine einzigartige Perspektive und Expertise in jedes servierte Glas ein und sorgt für ein aussergewöhnliches önologisches Erlebnis für die Gäste von Le Vallon und Lion D'or.